Ethik_Ball_3

Medien – Medien – Medien



Das Wort »professionell« wird oft unpro­fessio­nell verwendet. Denn: Professio­nalität entsteht durch Selbst­be­stimmung

Abstract
Bei unprofessioneller Verwendung bedeutet das Wort «professionell» oft einfach «beeindruckend». «Professionell» wäre also, was nach aussen gut aussieht. Was beeindruckt. Eindruck macht bei­spiels­weise, wenn definierte Abläufe eingehalten werden – also Bürokratie. Im Fachdiskurs zur Professio­na­lisierung gibt es – wie immer in einem echten wissen­schaft­lichen Diskurs – unterschied­liche Richtungen mit ihren jeweiligen Schwer­punkten. Doch besteht über einige zentrale Punkte weitgehende Einigkeit. Diese weist in die entgegen­gesetzte Richtung: Eine Handlung ist dann professionell, wenn sie auf einer fundierten Ausbildung basiert, auf Richtlinien Bezug nehmen kann, die durch die Berufs­gruppe selbst erstellt und in Kraft gesetzt werden, den Stand der wissen­schaftl­ichen Diskussion berücksichtigt, als Aufgabe von grund­legender Bedeutung für die Gesellschaft wahrgenommen wird (wie zum Beispiel Gesundheit, Bildung oder Recht) und vor allem, wenn die Hand­lung eigen­ver­antwortlich von der Fachperson maßgeschneidert für die jeweilige Situation gestaltet wird.

Vorschlag Zitationsweise:
Arn, Christof (2017): Professionalität entsteht durch Selbstbestimmung. Das Wort «professionell» wird oft unprofessionell verwendet. In: Leidfaden. Fachmagazin für Krisen, Leid, Trauer. Nr. 2, 2017. Vandenhoeck&Ruprecht, Göttingen.

Download full text





Ein Interview fürs Auge

anschauen/herunterladen

anschauen/herunterladen in hoher Qualität (250MB!)

Creative Commons License
Strafe im Recht - Strafe im Schulzimmer by Christof Arn is licensed under a Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported License.                                               



Fachtext:
«Ethik als Reflexionsmethode für Teams –

Eine Werkzeugkiste vorgeführt am konkreten Beispiel»



download – oder als Heft bei


Creative Commons Lizenzvertrag
Ethik als Reflexionsmethode für Teams von Christof Arn steht unter einer Creative Commons Namensnennung-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz.
Beruht auf einem Werk unter www.ethikprojekte.ch/w.html.



Fachtext:
«Spezialisierung und Geschlecht –

Interferenzen zwischen normierenden Mechanismen»



download – oder als Heft bei


Creative Commons Lizenzvertrag
Spezialisierung und Geschlecht von Christof Arn steht unter einer Creative Commons Namensnennung-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz.
Beruht auf einem Werk unter www.ethikprojekte.ch/w.html.



Fachtext:
«Wie wirkt Ethik auf Strukturen? –

Ethisches Investement als Beispiel für Ethiktransfer»



download – oder als Heft bei


Creative Commons Lizenzvertrag
Wie wirkt Ethik auf Strukturen? von Christof Arn steht unter einer Creative Commons Namensnennung-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz.
Beruht auf einem Werk unter www.ethikprojekte.ch/w.html.




Christof Arn         Cresta         Postfach 21         7412 Scharans         christof.arn@ethikprojekte.ch         www.ethikprojekte.ch